Das Zifferglas

Ein neues Element in der klassischen Uhr

In der klassischen Uhr von heute haben wir immer dieselben Elemente: Gehäuse, Uhrwerk, Krone, Zifferblatt, Zeiger, Uhrglas, Armband.
Es gibt, ganz grob gesehen, nur diese sieben Elemente. Diese sieben Komponenten bilden schon seit über 200 Jahren die klassische Armbanduhr wie wir sie kennen. Hier wird jetzt von Niveau élevé ordentlich was durcheinander gebracht. Die Karten werden neu gemischt, es beginnt ein neues Kapitel im Aufbau der klassischen Uhr. Das Zifferblatt, die Einteilung der Zeit, wird mit dem Uhrglas verschmolzen zu einem „Zifferglas“.
Dies bedeutet entweder, dass wir nur noch sechs Elemente haben, das Zifferblatt fällt weg und man kann auf das Werk durchschauen. In dieser neuen Variante hätten wir dann: Gehäuse, Uhrwerk, Krone, Zeiger, Zifferglas und Armband. Oder aber, das Zifferblatt wird ersetzt durch einen „Zeiger-Hintergrund“. Dann hätten wir in der neuen Uhr folgende sieben Elemente: Gehäuse, Uhrwerk, Krone, Zeiger-Hintergrund, Zeiger, Zifferglas, Armband.
In jedem Fall bringt das Zifferglas Bewegung in den Aufbau der Uhr. Ein neues Element, das Zifferglas, taucht in der Welt der Uhr auf und versucht sich zu etablieren. Die Antriebskraft des Novums ist eine Symbolik, die für eine bestimmte Sichtweise auf sich selbst und die Welt steht, aber auch eine ganz neue Optik der Uhr. Die üblicherweise zweidimensionale Ansicht der Uhr wird durch eine dreidimensionale ersetzt. Während bei der konventionellen Uhr alle optischen Elemente in einer Ebene verschmelzen, erhebt sich bei den Uhren von Niveau élevé die Zeiteinteilung in die dritte Dimension und schwebt deutlich sichtbar über dem Rest.
Eine neue Erscheinung, oder eine Erfindung, basiert meist nur auf dem zufälligen Zusammentreffen verschiedener Elemente, die dann plötzlich ein neues Produkt ergeben.
Dies war auch so mit der Erfindung des Glases an sich:
Als vor 4500 Jahren die großen Pyramiden in den Ebenen Ägyptens gebaut wurden, transportierte eine ganze Flotte von Mond-Barken Kalksteine aus den Gebirgen des Südens über den Nil zu den Bauplätzen im Norden. Die Nächte in den Wüsten sind kalt und die Schiffer, welche an den Sandbänken der Ufer lagerten, schützten ihre Lagerfeuer vom Wüstenwind, indem sie diese mit Kalkblöcken aus ihrer Fracht umrahmten. Am Morgen machten sie dann unter Umständen eine seltsame Entdeckung: In der erkaltenden Asche fanden sie seltsame Edelsteine, die am Abend noch nicht vorhanden waren. Die findigen Ägypter kamen sehr bald hinter das Geheimnis: Kalk, Quarzsand, Pottasche und Feuer sind die vier Elemente, aus denen der neue Edelstein entstand: Das Glas war geboren.
Auch das Zifferglas entstand durch das Zusammentreffen verschiedener Elemente:
1)  Ein fundiertes Wissen über Diamanten, über die Kunst, Diamanten zu schleifen, und über die technischen Details dieses hochwertigsten aller Edelsteine. Das technische und handwerkliche Wissen über die Kunst, Diamanten zu schleifen, ist eine der Wurzeln von Niveau élevé.
2)  Ein fundiertes Wissen über Glas. Seit über 20 Jahren arbeitet das Team von Niveau élevé mit Glas. Die Forschung am Glas war der Ursprung ganz spezieller Glasprodukte und hat nie aufgehört das Rückgrat dieser Produktkette zu sein. Dabei war die mehrschichtige Glaskachel und das Wissen um die Verbindung von Glas zu anderen Materialien, bzw. das Einbetten von glasfremden Materialien in ein Glas-Sandwich der große Erfolg und Durchbruch auf dem Glassektor.
3)  Die Philosophie. Die Liebe zur Philosophie und die Faszination für die Tiefe des Gedankenguts der antiken indischen und chinesischen Mystiker ist die treibende Kraft an dem neuen Uhr-Projekt. Der eigentliche Anspruch ist nicht in erster Linie eine völlig innovative Uhr herzustellen, die in ihrer Dreidimensionalität des Ausdrucks ihre Konkurrenten übertrumpft. Dies ist vielleicht ein Ergebnis des Konzepts. Aber die Grundmotivation für die Uhr ist das philosophische Element. Das Umwechseln der Ebenen von zeitlichem Grundsystem und Zeitfluss symbolisiert den beabsichtigen Fortschritt am eigenen Bewusstsein. Auch entstand das Ganze Projekt auf einem mystischen Hintergrund. Die Forschung an der Konstruktions-Technik für das Matrimandir, einem Symbol für das Voranschreiten der Evolution, ist letztendlich die Wurzel von Niveau élevé.
In den Uhren von Niveau élevé sind nicht nur Diamanten im Zifferglas verarbeitet. Es finden auch Saphire, Rubine, Smaragde, Ziffern aus Gold, Platin und anderen edlen Metallen Verwendung. Der Diamant ist das symbolträchtigste Material, das wir kennen. Er hat eine ganze Reihe an Superlativen. So ist er unter anderem der beste Wärmeleiter. Diamant leitet Wärme besser als Kupfer. Dadurch kann man einem Diamanten durch Hitzeschock nichts anhaben. Die Symbolkraft, dass Diamant wie kein anderes Material Energie leitet, ist Teil des Konzepts der Niveau élevé. Selbst wenn bei vielen Modellen im Zifferglas keine Diamanten verwendet werden, so wird doch in den meisten unserer Uhren mindestens ein Diamant verwendet, sei es in der Krone, dem Gehäuse, dem Armband oder dem Zifferhintergrund.
Niveau élevé ist eine technische, ästhetische und philosophische Revolution der klassischen Armbanduhr. Wir hoffen, dass wir alle Freude an dieser Innovation haben und dass sie uns weit in neue Bereiche des Lebens bringen wird. Doch letzteres hängt vor allem von uns selbst ab.